Keramikbeschichtung für den Auspuff… was es taugt!

Hi,
da ja immer wieder die Frage nach schwarzem Auspuff kommt möchte ich mal kurz meine Erfahrung und Meinung dazu schreiben, so als Hinweis!

Voriges Jahr habe ich mir zwei verchromte Endtöpfe bei einer bekannten Oberflächenveredlungsschmiede im Norden* Keramikbeschichten lassen… in schwarz seidenmatt. Das ganze sollte um die 240€ kosten, dank einer kleinen Sammelbestellung hatte ich noch 15% und kam so inkl. Porto auf ca. 220€.

Nach dem Auspacken war ich zufrieden, sah alles ganz gut aus. Zwei drei Minigrübchen waren zwar zu sehen, aber wenigstens waren die auch schwarz. 😛

Danach ging es gleich an die Montage.
Und schon war es auch passiert… ich kam mit einem Schraubenschlüssel an einen der Pötte… mit normaler Energie, sag ich mal… pflatsch… gleich eine ca. 1mm Abplatzung drin  :-(. Mist, ich dachte der Kram wäre widerstandsfähiger.
Na ja, die Restmontage verlief ohne Probleme. Einmal flutschte ich mit einem Holzkeil noch an einem Pott entlang und hatte auch gleich einen Striemen in der Oberfläche. Nun war ich doch eher enttäuscht. Aber egal. Dran waren die Pötte und fertig.

So, im Laufe der Saison kamen noch paar kleiner Macken dabei, nix Großes, aber eben sichtbar. Z.B. wenn mal n Gurt vom Gepäck auf- oder abladen an die Pötte kommt. Dann habe ich zum Schluss noch auf unserer Italien/ Kroatientour (siehe oben) die Regenhose an den unteren Pott kommen lassen… das Ergebnis kennt wohl fast jeder. Die Reste sind mittlerweile runter, leider auch nicht ohne Folgen, trotz Hitze.

Mein Fazit: Keramikbeschichtung ist ok, die Farbe ist auf jeden Fall haltbar, daran hat sich nichts geändert. Keine hellen Stellen oder so. Aber die Oberfläche ist doch empfindlicher als ich dachte.

Ich habe in der Werkstatt mal n kleines Video (ohne Ton) gedreht um es Euch zu zeigen. Dabei habe ich keine rohe Gewalt oder so aufkommen lassen. Habe normale Bewegungen simuliert wie sie beim Schrauben am Moped halt sind. Ich glaube ich lass die Pötte nicht nochmal Keramikbeschichten, dafür ist es mir zu teuer, obwohl es anscheinend momentan das haltbarste ohne Verfärbungen ist. Das alles nur mal so als Hinweis… für Showbikes ist das sicher ok.

Einen Diskussionsthread dazu gibt es im Chopperforum!

Micha…

*Namen lass ich mal weg… weiß net ob das Ärger geben kann.  😛

Bookmark the permalink.

One Response to Keramikbeschichtung für den Auspuff… was es taugt!

  1. Norman says:

    Hi, habe gerade deinen Bericht über das Keramikbeschichten gelesen. Ich bin drauf gestoßen da ich demnächst mal selbst Krümmer Beschichten will. Ich studiere Werkstoffkunde für Keramik und kann dir nur sagen das in der Firma Leien am werk waren oder die schwarzen Auspufflack benutzt haben. Wenn wir im Studium Keramik verarbeiten ist die Härte an der Oberfläche je nach Mixtur härter als Stahl, wenn ich mit dem Messer versuche in eine vernünftige Keramik einzuritzen habe ich danach höchstens ein stumpfes Messer aber kaum Kratzer in der Keramik!

    Verlier nicht das Vertrauen in keramische Produkte, lass es von jemanden machen der sich damit auskennt!

Schreibe einen Kommentar zu Norman Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.